Aufgabenstellung

  • Entwicklung und Umsetzung von effizienzsteigernden Maßnahmen
  • Kontinuierliche Verbesserung der Abläufe + Prozesse
  • Koordination der Produktionsumfänge zwischen den Standorten
  • Sicherstellen eines optimalen Materialflusses am Standort und übergreifend

Branche/ Funktion / Umfeld / Experte

  • Elektronikindustrie
  • Werksleitung
  • Business Transformation
    Götz Stapelfeldt
  • Prozessanalyse in allen Fertigungsbereichen und Aufsetzen eines Effizienzprogrammes zur Optimierung der Produktivität
  • Einführung eines neuen Produktions-Planungssystems
  • Anpassung des Personalbestandes an die extrem angestiegene Auftragssituation
  • Zielvereinbarungsgespräche inkl. Maßnahmendefinition (MBO) mit allen Führungskräften der 4 Fertigungsbereiche, Lager, Versand und der Instandhaltung
  • Mitarbeiterschulung zum Thema Kennzahlen: Termine, Kosten und Qualität
  • Einführung eines Kennzahlensystems (KPI) bzgl. Kundenbedarf vs. Produktionsmengen vs. Versandmengen
  • Reduktion des Lieferrückstandes um 14% nach 3 Monaten
  • Steigerung der Produktionsmengen um 50% nach 3 Monaten
  • Erreichen einer jährlichen Einsparung in fünfstelliger Höhe durch organisatorische Anpassungen
  • Marktführer in der Entwicklung und Fertigung von Elektronikkomponenten wie Mixed-Layout-Steckverbinder und Kabelkonfektionen für Medizinelektronik, industriellen Technik, Telekommunikation und die Luftfahrtindustrie
  • 250 Mitarbeiter am Produktionsstandort in Deutschland
  • Teil eines amerikanischen Konzerns mit mehr als 30.000 Mitarbeitern